Karnevalsgesellschaft Rommerskirchen 1956 e.V

Die der K.G. "Rut-Wieß"

 

50 Jahre KG Rut Wiess

Begonnen wurde im Januar 1956 mit einem bunten Abend zur Karnevalszeit,
gestaltet von der Jugendgruppe der St. Sebastianus-Bruderschaft.

Die ersten Sitzungen wurden im Saale Hurtz durchgeführt. Da die Nachfrage immer größer wurde,
wurden daneben noch Sitzungen in Vanikum, sowie in Festzelten in Eckum und Rommerskirchen veranstaltet.

Nach Fertigstellung der Mehrzweckhalle am Nettesheimer Weg wurden die Sitzungen dorthin verlegt 
und finden auch heute noch dort statt.

1976 wurde in der Generalversammlung der Beschluss gefasst, sich von der Sebastianus-Bruderschaft
zu lösen und sich in Karnevalsgesellschaft Rut-Wiess Rommerskirchen um zu benennen.

1966 wurde der erste Karnevalszug durchgeführt, seit 1976 findet alljährlich eine Kindersitzung statt.
Inzwischen ist die KG ein fester Bestandteil im kulturellen Leben an der Gillbach.

Die Sitzungen, inzwischen auch eine Mädchen-und eine Herrensitzung sind weit
über Rommerskirchener Grenzen bekannt.

Alles was im Kölner Karneval Rang und Namen hat, gibt sich an der Gillbach ein Stelldichein.
So konnten auch für die Jubiläumssession 2006/2007 unter anderem die Höhner, die Räuber,
die Paveier, Brings, Bernd Stelter, Guido Cantz, Fred van Haalen usw. verpflichtet werden.

Die KG hat zurzeit ca.100 Mitglieder. Unser ganzer Stolz sind unsere drei Tanzgruppen,
de Jillbachdötzchen, die Gillbachsternchen und die Dancing Eyes.

Eine einmalige Besonderheit stellen die jährlichen höchsten Repräsentanten unseres Vereins dar,
unser amtierendes Prinzenpaar hierbei handelt es sich doch um Kinder im Vorschulalter.