Sitzungen im Rommerskirchener "Gürzenich" ​

 

Die Kindersitzung der K.G. „Rut-Wieß“ für Kinder mit Ihren Eltern brachte in der Mehrzweckhalle kleine und große Narren zum Staunen.

 Zu den Attraktionen aus dem Kölner Karneval gab es Auftritte der Tanzgruppen der K.G.

Stürmisch begrüßt wurde unser Prinzenpaar Prinz Henry I. & Prinzessin Anastasia I.

 

Wenn man das Wort „Kölsch“ hört, denkt man unwillkürlich an Bier oder/ und Karneval.

Die kölsche Sproch eignet sich auch hervorragend für besinnliche Momente.

In der Vergangenheit war es nicht selbstverständlich, zur Advents- und Weihnachtszeit Lieder in kölscher Sprache vorzutragen. 

Heutzutage gehört es schon zur Tradition, dass in der Weihnachtszeit Weihnachtslieder in Kölscher Sprache vorgetragen werden. 

In den Liedern wird der Inhalt des Weihnachtsgeschehens auf anschauliche Weise beschrieben, die Stimmung des Adventes eingefangen, die Erwartungen von Groß und Klein stimmungsvoll dargeboten. Und das alles auf Kölsch. 

Die Lieder sind keine Übersetzungen bekannter deutscher Weihnachtslieder, sondern gefühlvolle Neuschöpfungen der Texter und Interpreten, die sich mit dem „Kölsche Jeföhl“, dem Kölner Gefühl, bestens auskennen.